Gebührenübersicht Fax-Dienste

Gebührenübersicht Fax-Dienste 

Neben Briefen, Emails und dem Telefon ist das Fax ein weiteres wichtiges Kommunikationsmittel, das insbesondere im geschäftlichen Bereich eine bedeutende Rolle einnimmt. Dazu wird das Dokument in ein in Linien und Pixel gerastertes Bild umgewandelt und über Leitungen des Telefonnetzes verschickt.

Absender und Empfänger benötigen für den Faxversand entweder analoge Faxgeräte oder der Faxversand erfolgt mittels eines Fax-Servers oder Modems, einer ISDN-Karte oder -Telefonanlage oder per Voice over IP über Computer.

Insgesamt ist der Versand von Faxen, gerade wenn häufig und in größerem Umfang Dokumente wie beispielsweise Kundeninformationen, Pressemitteilungen, Preislisten oder Einladungen verschickt werden, deutlich günstiger als der Versand von Briefen. Die Kostenersparnis erklärt sich durch den verringerten Zeitaufwand, da Arbeitsschritte wie das Kuvertieren, Frankieren und der Versand an sich entfallen, durch den reduzierten Materialaufwand für Papier und Tinte sowie durch das unkomplizierte Handling und somit Kostensenkungen im Personalbereich.

Hier ein Übersicht über die Gebühren für Faxdienste:

 

  Preis nach Verbindungsdauer     

Grundsätzlich ergibt sich der Preis für den Versand anhand der Anzahl der versendeten Seiten und der dafür benötigten Verbindungsdauer. Je aufwendiger ein Fax gestaltet ist, beispielsweise weil zahlreiche Grafiken eingebunden sind oder weil der Inhalt auf mehrere Seiten verteilt ist, umso länger ist die Verbindungsdauer.

 

 Pauschale Pakete      

Je nach Anbieter werden die Gebühren für den Faxversand anhand der Verbindungsdauer oder anhand der versendeten Seiten berechnet. Somit können die konkreten Kosten bei einigen Anbietern erst nach dem Versand ausgewiesen werden.

Andere Anbieter hingegen bieten pauschale Pakete. Dabei wird für den Versand von einem Fax, das aus einer oder teils auch mehreren Seiten bestehen kann, je nach Zielland, eine bestimmte Gebühr berechnet, häufig ist es zudem möglich, eine bestimmte Seitenzahl pro Monat als Paket zu vereinbaren.

 

 Die Wahl der Sendezeit      

Auswirkungen auf die Höhe der Gebühren nimmt häufig auch die Wahl der Sendezeit. Im Regelfall werden Faxe nachts versendet, das bedeutet werktags zwischen 18 Uhr und 8 Uhr oder am Wochenende, weil der Nachttarif die kostengünstigste Alternative ist.

Für den Versand von Faxen tagsüber fallen in aller Regel höhere Kosten an.

 

 Faxe über das Internet     

Werden Faxe über das Internet verschickt, sind Faxdienste bei vielen Anbieter im Preis inkludiert, das bedeutet, neben den Gebühren für die Nutzung des Internets werden keine weiteren Gebühren erhoben.

Allerdings gilt dies meist nur bei geringem Faxaufkommen und in erster Linie für Privatkunden.

       

Der Empfang von Faxen ist in aller Regel kostenfrei. 

Mehr Ratgeber und Tipps:

Thema: Gebührenübersicht Fax-Dienste 

Teilen:

Kommentar verfassen