Befreiungsantrag beim Minijob – Infos und Tipps, 2. Teil

Befreiungsantrag beim Minijob – Infos und Tipps, 2. Teil

Ein Minijob ist nicht nur eine gute Möglichkeit, um sich als Schüler, Student, Hausfrau, Rentner oder neben dem Hauptjob ein kleines Zusatzeinkommen zu sichern. Stattdessen macht sich ein 450-Euro-Job auch mit Blick auf die spätere Altersrente bemerkbar.

Befreiungsantrag beim Minijob - Infos und Tipps, 2. Teil

Doch während der Arbeitgeber immer Beiträge an die Rentenkasse abführt, kann der Minijobber selbst entscheiden, ob er Rentenbeiträge bezahlen will oder nicht. Entscheidet er sich für die Beitragszahlungen, stockt er den Anteil des Arbeitgebers durch seinen Eigenanteil auf.

Befreiungsantrag beim Minijob – Infos und Tipps, 2. Teil weiterlesen

Befreiungsantrag beim Minijob – Infos und Tipps, 1. Teil

Befreiungsantrag beim Minijob – Infos und Tipps, 1. Teil

Minijob, geringfügige Beschäftigung, 450-Euro-Job: Für diesen Nebenjob gibt es mehrere Namen. Und er eignet sich prima, um sich als Schüler, Student, Hausfrau, Rentner oder neben dem Hauptjob ein paar Euro dazuzuverdienen. Doch nicht nur das. Ein Minijob wirkt sich nämlich auch auf die spätere Altersrente aus.

Befreiungsantrag beim Minijob - Infos und Tipps, 1. Teil

Allerdings muss der Minijobber selbst nicht unbedingt Beiträge in die Rentenkasse einzahlen. Vielmehr kann er sich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Dann zahlt nur der Arbeitgeber die Rentenbeiträge.

Befreiungsantrag beim Minijob – Infos und Tipps, 1. Teil weiterlesen

Infos und Tipps zum Protokollieren

Infos und Tipps zum Protokollieren

Ob in Sitzungen, bei Präsentationen oder in Meetings: Sehr oft gibt es eine Person, die mit dem Protokollieren beauftragt wird. Dabei gibt es zwar einige, die recht gerne Protokolle schreiben. Doch der größere Teil kann sich mit dieser Aufgabe nicht so richtig anfreunden.

Infos und Tipps zum Protokollieren

Nur ist es halt nicht immer möglich, die Protokollführung an einen Kollegen zu delegieren. Andererseits ist das Schreiben von Protokollen gar nicht so schwierig und aufwändig, wie oft befürchtet.

Infos und Tipps zum Protokollieren weiterlesen

9 Tipps für einen guten Newsletter-Betreff

9 Tipps für einen guten Newsletter-Betreff

Der Newsletter gehört zu den beliebten Werbe- und Kommunikationsmitteln. Denn er ermöglicht, schnell und einfach mit den Abonnenten in Kontakt zu treten, sie auf dem Laufenden zu halten, über Neuigkeiten zu informieren und ihnen besondere Angebote oder Aktionen vorzustellen. Dabei verursacht ein Newsletter vergleichsweise wenig Aufwand und nur geringe Kosten.

9 Tipps für einen guten Newsletter-Betreff

Allerdings bringt der schönste und beste Newsletter nichts, wenn er nicht gelesen wird. An dieser Stelle kommt die Betreffzeile ins Spiel. Sie soll zum einen dafür sorgen, dass der Newsletter in der täglichen E-Mail-Flut auffällt.

9 Tipps für einen guten Newsletter-Betreff weiterlesen

Diskriminierung in Stellenanzeigen vermeiden

Diskriminierung in Stellenanzeigen vermeiden

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, kurz AGG, macht es sich zur Aufgabe, Diskriminierungen zu verhindern. Arbeitgeber sollten die 33 Paragraphen, die das AGG umfasst, deshalb gut kennen. Denn ein Verstoß kann schnell sehr teuer werden. Allerdings wird ein Punkt gerne übersehen: Der Gleichbehandlungsgrundsatz bezieht sich nicht erst auf ein Arbeitsverhältnis.

Diskriminierung in Stellenanzeigen vermeiden

Vielmehr untersagt das Gesetz Benachteiligungen wegen des Geschlechts, des Alters, der ethnischen Herkunft, der Weltanschauung, der sexuellen Identität oder einer Behinderung schon in der Stellenanzeige.

Diskriminierung in Stellenanzeigen vermeiden weiterlesen

Etiketten aus Decal-Folie selber machen

Etiketten aus Decal-Folie selber machen

Decal-Folie ist eine dünne, transparente Folie. Sie kann mit dem heimischen Drucker bedruckt und anschließend als Etikett auf verschiedenste Gegenstände und Untergründe aufgebracht werden. Dabei ist die Folie auf ein Trägerpapier aufgezogen. Wird sie in Wasser gelegt, saugt sie sich mit der Feuchtigkeit voll und schiebt sich dadurch vom Papier herunter.

Etiketten aus Decal-Folie selber machen

Aus diesem Grund wird Decal-Folie auch Wasserschiebefolie genannt. Viele dürften die Folie noch aus ihren Kindertagen kennen, nämlich in Form von bunten Tattoos zum Aufkleben.

Etiketten aus Decal-Folie selber machen weiterlesen

Infos und Tipps zu Geburtskarten

Infos und Tipps zu Geburtskarten

Kommt ein Kind zur Welt, ist die Freude der frischgebackenen Eltern riesig. Immerhin sehnten sie den Moment, in dem sie ihr Kind endlich im Arm halten können, monatelang herbei. Sie malten sich aus, wie das Baby wohl aussehen wird, und hofften darauf, dass alles gut gehen wird.

Infos und Tipps zu Geburtskarten

Umso größer ist die Erleichterung, wenn Mutter und Kind nach der Geburt wohlauf sind. Und das Glück, dass ab jetzt ein kleines, zartes, gesundes und so süßes Wesen zur Familie gehört, scheint grenzenlos.

Infos und Tipps zu Geburtskarten weiterlesen

9 Tipps für gelungene Newsletter

9 Tipps für gelungene Newsletter

Der Newsletter ist ein bewährtes und beliebtes Marketing-Instrument. Denn er bietet die Möglichkeit, regelmäßig mit (potenziellen) Kunden in Kontakt zu treten, sie über Neuigkeiten zu informieren und sie auf Angebote oder besondere Aktionen hinzuweisen. Damit kann der Newsletter sowohl die Kundenbindung erhöhen als auch die Verkaufszahlen steigern.

9 Tipps für gelungene Newsletter

Schließlich besteht bei den Empfängern ein gewisses Interesse. Andernfalls hätten sie ihre persönliche E-Mail-Adresse für den Newsletter-Versand erst gar nicht herausgegeben.

9 Tipps für gelungene Newsletter weiterlesen

Faxen am IP-basierten Anschluss, 2. Teil

Faxen am IP-basierten Anschluss, 2. Teil

Vor allem ältere Faxgeräte haben an einem IP-basierten Anschluss mitunter so ihre Schwierigkeiten. Doch auch im 21. Jahrhundert und im Zeitalter moderner, digitaler Medien ist die Ära des Fax noch lange nicht vorbei. Totgesagt wurde das Fax schließlich schon öfter. Als ISDN eingeführt wurde oder als das Internet aufkam und sich rasant verbreitete, zum Beispiel.

Faxen am IP-basierten Anschluss

Aber ein Fax bietet nun einmal Vorteile, die andere Kommunikationswege wie Briefe und E-Mails so nicht haben. Deshalb steht das altbewährte Fax auch heute noch hoch im Kurs – und daran wird sich vermutlich auch so schnell nichts ändern.

Faxen am IP-basierten Anschluss, 2. Teil weiterlesen

Faxen am IP-basierten Anschluss, 1. Teil

Faxen am IP-basierten Anschluss, 1. Teil

Nachdem es schon im 19. und frühen 20. Jahrhundert erste Versuche gegeben hatte, waren die 1970er- und 1980er-Jahre die große Blütezeit des Fax. Das Internet setzte diesem Übertragungsweg dann ganz schön zu.

Faxen IP-Anschluss

Statt Faxe zu verschicken, wurden die Nachrichten nun immer häufiger als E-Mail oder per Kurznachricht übermittelt. Mit der Umstellung des Telefonnetzes auf All-IP steht das Fax jetzt vor seiner nächsten großen Herausforderung.

Auch im 21. Jahrhundert hat das altbewährte Fax noch längst nicht ausgedient. Und gerade im geschäftlichen Bereich bietet das Fax Vorteile, mit denen andere Kommunikationswege kaum mithalten können. So ist ein Fax schneller und kostengünstiger als ein Brief und sicherer als eine digitale Nachricht.

Zudem kann ein Fax mit qualifiziertem Sendebericht sogar vor Gericht als Nachweis dienen. An einem IP-basierten Anschluss haben ältere Faxgeräte aber mitunter so ihre Probleme. Das heißt natürlich nicht, dass sich das Fax und All-IP generell ausschließen. Nur müssen eben die richtigen Lösungen her.

Faxen am IP-basierten Anschluss, 1. Teil weiterlesen