Druckvorlagen Briefumschlag

Druckvorlagen für den Briefumschlag 

In den Zeiten des Computers schreiben immer weniger Menschen mit der Hand. Das macht sich dann oft auch bei der Handschrift bemerkbar. Denn man kann sie dann kaum noch lesen, weil die Menschen schneller tippen, als das sie schreiben. Für einen Briefumschlag, den man natürlich auch mit den passenden Druckvorlagen und Adressen versehen kann, braucht man sich aber nicht viel Mühe zu machen.

In der Regel hat man in jedem gängigen Textprogramm auch die Möglichkeit, die Adresse passend auf einen Briefumschlag auszurichten und auszudrucken. Weil es mittlerweile auch möglich ist, seine Briefe per Internet frankieren zu lassen, ist das zusätzlich und vor allem für Büros und Geschäftsbetriebe eine große Erleichterung die viel Zeit spart.  Natürlich ist es wesentlich komplizierter die Druckvorlagen aus einem einfachen „Editor“ auf einen Briefumschlag auszurichten, als aus einem „moderneren“ Textprogramm.

Allerdings gibt es die ja mit entsprechenden Funktionen ja auch schon kostenlos im Internet.

 

Umschlag und Druckvorlage kaufen

Eine Alternative zu der Vorlage auf dem Briefumschlag, ist da der Briefumschlag mit Folienfenster. Diese Briefumschläge braucht man nur noch zu frankieren. Hier hat man aber zusätzlich noch die „Arbeit“ dass man darauf achten muss, dass die Empfängeranschrift, nach dem Falten des Briefes auch genau in diesem Folienfenster zu sehen ist, sonst weiß unsere liebe Post nicht wo das Schreiben hin soll.

Zu besonderen Anlässen kann man so einen Briefumschlag natürlich auch noch mit einer anderen Druckvorlage dekorieren. In der Adventszeit kann man zum Beispiel kleine Weihnachtszweige in die „Ecken“ des Briefumschlages drucken und damit schon den Umschlag für den Empfänger etwas interessanter gestalten, als gewöhnlich.

Natürlich kann man sich so einen Briefumschlag auch gleich fertig kaufen, aber hier ist meist sofort erkennbar, dass es eben ein industrielles Massenprodukt ist. Je nach „Ruf“ eines Betriebes ist so etwas dann aber nicht besonders gut geeignet, wenn man potenzielle Kunden ansprechen will und bei der Familie, kann es schnell mal passieren, dass der „lang ersehnte“ Brief im Müll landet, weil er für „Werbung“ gehalten wird.

Mehr Tipps zum Faxen, Drucken und der Büroorganisation:

Teilen:

Kommentar verfassen