Druckvorlagen Mietvertrag

Druckvorlagen für einen Mietvertrag 

Druckvorlagen für einen Mietvertrag findet man zwar in Auszügen oft und auch kostenlos im Internet. Als Vermieter kann man gerne auf die „Ideen“ zurückgreifen, wenn man sich fit genug fühlt, diese Mietverträge auch selbst zu schreiben und zu eigenen Druckvorlagen zu verarbeiten.

Damit man sich sicherer mit seinen Verträgen fühlen kann, sollte man sie aber noch rechtlich prüfen lassen. Wenn man als Vermieter frei zu einem Notar oder Fachanwalt geht, kann die Prüfung solcher Druckvorlagen für den Mietvertrag sehr teuer werden. Etwas preiswerter geht es, wenn man sich an einen Vermieterverein wendet. Damit man aber wirklich von der umfassenden Beratung und den günstigen Preisen profitieren kann muss man aber meistens auch Mitglied in diesem Verein sein.

Wesentlich billiger ist es dagegen, wenn man sich allgemeine Druckvorlagen für einen Mietvertrag kauft. Die gibt es in manchen Geschäften sogar schon als ganzen Block. So ein Mietvertrag ist natürlich nicht besonders individuell. Außerdem läuft man mit so einem Block immer auch Gefahr, das die Inhalte nicht aktuell genug sind und man als Vermieter „Nachteile“ hat oder sogar richtigen Ärger bekommt.

 

Druckvorlage für Vermieter 

Insgesamt ist die Druckvorlage für einen Mietvertrag zwar einfach zu erstellen, jedoch sind die Inhalte so kompliziert, dass man sich im eigenen Sinne nicht daran machen sollte, so einen Mietvertrag selbst zu schreiben. Wer sich mit der Materie etwas auskennt, kann sich natürlich auch selbst daran machen. Als durchschnittlicher „Vermieter“ der nur eine „Einliegerwohnung“ vermieten möchte, ist das aber meist zu viel.

Deshalb kann man in solchen Fällen vor allem bei den Inhalten, empfehlen sich professionellen Rat zu holen. Die einmaligen Kosten sind zwar etwas höher, allerdings spart man sich so unangenehme Überraschungskosten. Vor Mietnomaden kann aber auch der beste Mietvertrag nichts nützen, denn davor kann man sich als Vermieter nur einigermaßen wehren, wenn man sich vorher auch gut über seine Mieter informiert. Den Vertrag können Sie nutzen, für passende Mietwohnungen und Häuser.

Mehr Tipps zum Faxen, Drucken und der Büroorganisation:

Teilen:

Kommentar verfassen