Druckvorlagen Ordnerrücken

Druckvorlagen für Ordnerrücken 

Der klassische Orderrücken, den man bei einem gekauften Ordner dabei hat, ist meist recht praktisch und ausgesprochen langweilig. Außerdem ist man „der Einfachheit halber“ meist darauf angewiesen statt mit schönen Druckvorlagen, die „Notizen“ auf dem Ordnerrücken mit der Hand oder mit der Schreibmaschine zu machen, was ebenfalls nicht gerade zu einer Verschönerung beiträgt. In einem Textprogramm kann man sich ganz einfach einen individuellen Orderrücken erstellen.

Mit der „eingefügten Tabelle“ kann man ähnlich wie bei den Visitenkarten und den Etiketten ca. 2 Ordnerrücken auf ein DIN A4 Blatt bringen. Praktischerweise lassen sich in solche Druckvorlagen auch ganz einfach lustige ClipArts einbauen, die auf eine bunte Weise, darstellen, was im Ordner ist.

Das passende ClipArt für das Finanzamt, die Rechnungen, die Versicherungen oder sonstigen Anlässe finden sich in den unterschiedlichsten Versionen im Internet. Oft bekommt man sie auf den entsprechenden Seiten für den privaten Gebrauch auch kostenlos gestellt.

 

Rahmengestaltung und Pixel der Druckvorlage 

Die Einschränkung bei der Druckvorlage für den Ordnerrücken sind natürlich die Maße. An den meisten Ordnerrücken sind Folientaschen angebracht, in die man den Ordnerrücken setzen kann. Damit man sich hinterher nicht über die falschen Maße ärgert, nimmt man sich am Besten das „Original“ als Vorlage und misst es aus, bevor man die „Rahmen“ für die eigenen Druckvorlagen gestaltet. Die „Tabellenspalten“ lassen sich problemlos auf die entsprechende Größe bringen.

Damit es nicht zu „Missverständnissen“ kommt, sollte man bei der Rahmengestaltung auch auf die Maßeinheit achten. Mitunter sind hier auch Pixel oder relative Maßeinheiten angegeben, die einem für die Druckvorlagen überhaupt nichts nutzen. Bevor man den Ausdruck in die Ordnerrücken steckt sollte man auch lange genug abwarten, bis die Druckertinte ausgetrocknet ist. Denn sonst kann es passieren, dass die Tinte innerhalb dieser Folientasche verschmiert. Dann ist nicht nur das Bild hin, weil man kaum in so eine Folientasche reinkommt um sie wieder ordentlich sauber zu machen.

Mehr Tipps zum Faxen, Drucken und der Büroorganisation:

Teilen:

Kommentar verfassen